Goldmond TSF und Birgit Hild

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
10

Eine kleine Sensation katapultierte die beiden ins Rampenlicht der Bundeschampionate, dem Stelldichein von hochkarätigen Talenten, von Glamour und Geschäft … und dann betrat ein Paar das Viereck, von dem niemand je vorher etwas gehört hatte. Birgit Hild, hauptberuflich Steuerfachangestellte, erfüllte sich im September 2015 mit ihrem Start in Warendorf einen Traum und präsentierte ihren Trakehner Goldmond nach dem olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“.

Was folgte, hätte die sympathische, zurückhaltende Amateurin nicht zu träumen gewagt: Lobeshymnen von Richter Christoph Hess und der Titel des Vizebundeschampions der Dressurpferde. Die korrekte Ausbildung nach klassischen Grundsätzen, das feine Reiten und die tiefenentspannte Durchlässigkeit des Rappen gaben das Startsignal für eine besondere Laufbahn. „Familienmitglied“ Goldmond, der bei den Hilds im eigenen kleinen Stall am Haus steht, ohne Reithalle, mitten in der hessischen Provinz, brillierte auch 2016 als Vizebundeschampion, startete sechs- und siebenjährig bei den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde, wo er mit den Plätzen fünf und acht begeisterte. 2017 und 2018 sammelte der hochgewachsene Wallach Siege und Platzierungen in schweren Dressurprüfungen – im Sattel noch nie jemand anderes als Birgit Hild. Beim Trakehner Hengstmarkt 2018 setzte der Sieg im TSF Dressurpferdechampionat den Glanzpunkt unter eine tolle Saison.

Bodenständig, bescheiden und unaufgeregt, so ist Birgit Hild, reell und altersgerecht ist ihre Pferdeausbildung. Sie ist fest verankert in ihrem persönlichen Umfeld, ihrer Familie und dem „Goldmond Fanclub“, der mit den beiden von Turnier zu Turnier reist. Trakehner begleiten Birgits ganzes Reiterleben. Schon mit 20 Jahren begann sie, die sportlich in allen Disziplinen erfolgreichen Trakehner von Klaus, Edith und Ingo Wittlich auszubilden und vorzustellen … das ist mehr als 30 Jahre her und ihren Goldmond kennt sie schon sein ganzes Pferdeleben lang – die beiden sind unzertrennlich.

„Richtig Reiten reicht“ – perfekt passt dieses bekannte Zitat des legendären Reitausbilders Major Paul Stecken zur Reitweise und Ausbildungsphilosophie von Birgit Hild. Goldmond sieht man immer losgelassen und zufrieden, die Skala der Ausbildung wie im Lehrbuch praktizierend. Täglicher Weidegang und Auslauf auf dem Paddock sind ebenso selbstverständlich wie Trainingseinheiten auf dem Stoppelfeld.

„Mein Traum wäre es, mit Goldmond in der Frankfurter Festhalle, also direkt vor unserer Haustür, im Nürnberger Burgpokal zu starten …,“ sagt Bild Hild. Wir drücken die Daumen!

Goldmond TSF

Geb. 2010 Züchter: Ingo Wittlich Besitzerin: Birgit Hild

Goldmond TSF tritt als strahlender Botschafter einer Dynastie auf, die große züchterische Tradition mit sportlicher Moderne vereint. Sein Vater Imperio zählt zur Garde der erfolgreichsten Dressurpferde der Welt. Der mütterliche Stamm, zu den Zierden der jahrhundertealten Zucht des ehemaligen Hauptgestüts zählend, wurzelt in der legendären Gurdzener Rappstutenherde Trakehnens. Zudem verbindet sich in Goldmonds ersten drei Generationen der große Imperio mit den S-Dressurhengsten Latimer und Anduc. Schönheit und Adel, hohe Rittigkeit und Leistungsbereitschaft sind auch von daher gewährleistet. Aus der dokumentierten mütterlichen Leistungsdynastie sind Anka Plönzkes Grand-Prix Star Solero TSF, die im großen Viereck vielfach erfolgreichen Goldglanz, Goldsox, Gaylord, Goldini, Gospel, Genoveva, die S-Parcours Spezialisten Goldkorn (Hugo Simon), Goldzauber, Gazelle, der in internationalen Fahrchampionaten erfolgreiche Gilberto Gold TSF, Ingrid Klimkes Vielseitigkeits- und Parcoursheld Grand Prix sowie der mit Bettina Hoy in internationalen Vielseitigkeitschampionaten erfolgreiche Seigneur Medicott hervorgegangen.

Goldmond TSF und Birgit Hild
Webbanner_HM2019_1920x1080

57. Trakehner Hengstmarkt 2019

07 bis 10.November.2019
Holstenhallen, Justus-von-Liebig-Straße 2-4, 24537 Neumünster

Der 57. Trakehner Hengstmarkt findet mit neuem Termin vom 7. – 10. Novemberg 2019 statt. In 2019 wird der Hengstmarkt erstmals im November stattfinden und es gilt, den neuen Termin am besten jetzt schon vorzumerken!…

Jetzt ansehen